Verein

Wappen des GV Männerchor 1844 Wörth am Rhein e.V.

Der Gesangverein Männerchor 1844 Wörth am Rhein e.V. wurde im Jahre 1844 als „Gesangverein der protestantischen Gemeinde Wörth“ gegründet. Sehr schnell hat sich der Verein auch weltlichen Liedern und kulturellen Interessen zugewandt. Im Jahre 1861 wurde die Fahne geweiht und unter diesem Symbol entwickelte sich ein reges Vereinsleben.

Unterbrochen durch die Kriegswirren wurde Anfang 1948 der „GV Männerchor“ zu neuem Leben erweckt. Bei der Gründung des Sängerkreises Germersheim hatte der Verein bereits wieder eine stattliche Sängerzahl vorzuweisen. Im Jahre 1951 wurde das 100-jährige Jubiläum nachträglich gefeiert. Am Morgen des zweiten Festtages gestaltete sich ein Wertungssingen des Sängerkreises Germersheim zu einem eindrucksvollen Bekenntnis für den Chorgesang. Als besondere Auszeichnungen erhielt der Verein 1957 die Zelter-Plakette und 1979 das Wappenschild des Landes Rheinland Pfalz. Das 150-jährige Jubiläum wurde im Jahre 1994 gebührend gefeiert.

Der „Gesangverein Männerchor“ kann heute stolz auf seine Vergangenheit und mit seinen 70 Sängern auch optimistisch in die Zukunft blicken. Trotz der starken Konkurrenz in der eigenen Gemeinde kann der „GV Männerchor“ die größte Sängerschar unter den Männerchören im Sängerkreis aufweisen.

Obwohl der „GV Männerchor“ regelmäßig und durchaus auch erfolgreich an Wertungssingen teilnimmt, sind nicht der Erfolg um jeden Preis, sondern Spaß am Singen, Kameradschaft und Geselligkeit die Ziele der Vorstandschaft.

Einen besonderen Stellenwert hat die Jugend und somit der Nachwuchs im Verein. Eine Jugendvertretung, vertreten durch den Jugendvertreter in der Vorstandschaft, kümmert sich um die Interessen der jungen Sänger.

Hier geht es zu den allgemeinen Berichten.